Ernaehrungsumstellung

pizza-1440846_1920Zuerst nehmen wir uns Ihre definierten Ziele vor und schauen, wie wir diese strategisch sinnvoll umsetzen können, so dass Sie den Spaß an der Ernährung nicht verlieren und trotzdem Schritt für Schritt im Alltag auf eine gesündere Ernähungsform umstellen können.

Beratungseinheiten von 30 bis 60 Minuten haben sich hier als angemessen erwiesen:

» 1-2 Beratungen zur Lebensmittelauswahl (welche Lebensmittel sind in welchen Mengen geeignet und was ist zur Bekömmlichkeit zu beachten)

» 1 Beratung zur Erstellung eines Ernährungstageplans

» 3 Beratungen zur Kontrolle des Tagesablaufs und zur Sicherung der Ernährungsumstellung

Die dann folgenden Motivationsgespräche werden sich mit den folgenden Themenschwerpunkten befassen:vegetables-1210220_1920

» Erfolgsanalyse

» Besprechen kritischer Vorfälle und Rückschläge

» Kontrollieren des Erlangens der gesteckten Ziele

» Hinterfragen von Erfahrungen der bisherigen Maßnahmen

» Anpassung des Ernährungsplans, wenn nötig

Mein Ziel ist es, Ihnen zu erklären, wieso gewisse Lebensmittelkombinationen für Sie sinnvoller sind als andere. Ich werde Ihnen ein kleines Grundlagenwissen über Nahrungsmittelverwertung in unserem Körper vermitteln, damit Sie nachvollziehen können, weshalb ich genau für Sie diesen Ernährungsplan aufgestellt habe. Denn nur durch Wissen können Sie langfristig an einer Ernährungsumstellung festhalten.

Der letzte Schritt ist Learning by doing.

zurück zum Ernährungsprotokoll






2 Comments for: Ernaehrungsumstellung

Ernaehrungsprotokoll ‹ Sophia Kröhner – Praxis für Salutogenese und Energiearbeit

[…] Ernaehrungsumstellung […]

Learning by doing ‹ Sophia Kröhner – Praxis für Salutogenese und Energiearbeit

[…] Ernaehrungsumstellung […]




Besucherzähler

  • 19008Seitenaufrufe gesamt:
  • 12697Besucher gesamt:
  • 0Besucher momentan online:
  • 9. Juli 2016gezählt ab:

© Sophia Kröhner – Praxis für Salutogenese und Energiearbeit 2017 - Die Beratung bei mir möchte an die Eigenverantwortung sich selbst gegenüber appellieren und ersetzt nicht den Weg zum Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen.